Startseite
     +++  FSJ dringend gesucht  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz

Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz

 

 

 

Gruppengebot

Um im Infektionsfall, die Infektionsketten klein zu halten und damit eine größere Schulschließung zu vermeiden, gibt es ein stricktes Gruppengebot. Das bedeutet, dass sich die einzelnen Klassen zu keiner Zeit in der Schule vermischen dürfen.

 

Händewaschen

Hände 20-30 Sekunden mit Seife waschen

Immer nach Ankunft in der Schule

Immer nach Kontakt mit Treppengeländer, Türklinke, etc.

Vor dem Essen

Vor- und nach dem Auf- und Absetzen des Mundschutzes

Nach der Toilette

 

Husten- und Niesetikette und sonstige Richtlinien:

Husten und Niesen nur in die Armbeuge

Größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten

Mit den Händen nicht ins Gesicht fassen

Keine Berührungen, Umarmungen oder Händeschütteln praktizieren.

Handkontaktstellen wie Türklinken oder Ähnliches nicht mit der Hand anfassen (Ellenbogen, Pulli,…)

 

 

 

Besuch der Schule nur bei absoluter Gesundheit

Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen) in jedem Fall zu Hause bleiben und ggf. medizinische Beratung/Behandlung in Anspruch nehmen. Die aktuellen Hinweise des Landesgesundheitsamtes finden Sie hier.

 

Maskenpflicht

Im Bus und in der Schule gilt grundsätzlich für alle Schülerinnen und Schüler die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP-2 Maske.